VfR Baumholder2-SG R-N/M 17/18

 

 

VfR Baumholder 2-SG R-N/M 0:2(0:1)

 

Einen wichtigen und verdienten Sieg feierte unsere Elf  im Spitzenspiel gegen den starken Aufsteiger aus Baumholder. Dass es auch noch der erste zu Null Sieg wurde ,war um so schöner. Das lag auch an einer leicht veränderten Taktik, in der wir kompakter standen und vorne mehr Räume hatten. Dies fruchtete schon nach zwei Minuten. Einen langen Pass von Jonas Schmidt über die Abwehr hinweg, veredelte Nico Schulz mit einem klasse Heber über den Torwart zum 1:0. In der Folge hatten die Gastgeber zwar mehr Ballbesitz, kamen aber kaum in die torgefährliche Zone . Wir schoben gut und machten die Räume eng, sodass Baumholder viel quer spielen musste. Unsere gelegentlichen Konter sahen aber alle gefährlicher aus als die Angriffe der Gastgeber. Mit dem knappen 1:0 ging es dann in die Pause. Im zweiten Durchgang erwarteten wir dann eine noch offensivere und aggressivere Heimelf. Doch da wurden sie recht schnell ausgebremst. Keine zehn Minuten nach Wiederanpfiff wollte Doc Stumm im Sechzehner am Gegenspieler vorbei dribbeln, doch der trat ihm recht plump ans Bein und verursachte einen klaren Elfmeter. Der souveräne Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Martin Mayer verwandelte sicher und brachte uns in eine gute Ausgangsposition für den weiteren Spielverlauf. Diese verbesserte sich nur wenige Minuten später: ein Baumholderer sprang Nico Schulz mit zwei gestreckten Beinen voraus in die Parade und durfte danach berechtigt Feierabend machen, weil der Schiri die rote Karte zeigte.  Mit dem einen Mann mehr ergaben sich zunehmend mehr Räume. Baumholder probierte es zwar immer wieder, ein Lattenschuss und einige Situationen in denen wir immer wieder ein Körperteil an den Ball bekamen, hatten wir zu überstehen, doch unser Bollwerk hielt dicht. Immer wieder zeigten wir auch schöne Angriffe nach vorne, die wir aber zu oft nicht konsequent zu Ende spielten. Da hätte es leicht auch noch öfters klingeln können. Erst recht zwei Minuten vor Schluss: Sascha Becker stibitzte den Ball, legte quer auf Doc Stumm und der sah den blank stehenden Adrian Alt am Elfmeterpunkt, der aber dem Torwart den Ball in die Arme schob. Das war eigentlich das sichere dritte Tor. Doch kurz darauf war Schluss und die drei Punkte eingetütet, mit denen wir weiterhin ungeschlagen sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufstellung:

Niklas Schmidt, Stefan Schulz,Stefan Stumm, Dennis Schmitt(Sascha Becker), Martin Mayer, Nico Schulz(Uwe Pleines), Jan Uwe Audri, (Adrian Alt) Thorsten Ströher, Sebastian Weber, Eric Pleines, Jonas Schmidt

 

 

 

 


Tore:

0:1 Nico Schulz

0:2 Martin Mayer (Foulelfmeter)