Spvgg Teufelsfels-SG R-N/M 19

Spvgg Teufelsfels-SG R-N/M 1:0(0:0)

 

Völlig unnötige Niederlage in Teufelsfels, die wir uns aber selbst zuzuschreiben hatten. Bereits nach der ersten Halbzeit hätte das Spiel entschieden sein können. Doch beste Torchancen unsererseits wurden nicht genutzt. Natürlich hatte der Torhüter der Heimelf einen Sahnetag erwischt und parierte alles was auf sein Tor kam. Wir setzten die Gastgeber von Anfang an unter Druck. Damit kamen sie gar nicht klar und so erspielten wir uns eine Vielzahl an Möglichkeiten. Teilweise schön heraus gespielt , aber immer wieder scheiterten wir am Torwart oder hatten einfach kein Zielwasser.

So ging es Torlos in die Pause.Nach dem Wechsel waren wir Anfangs ein wenig unkonzentriert und die Gastgeber kamen besser ins Spiel. Und sie machten uns dann vor wie man vorm Tor die Übersicht behält und gingen plötzlich in Führung. Ein Eckball der direkt an den langen Pfosten klatschte folgte, doch dann waren wir wieder dran mit Chancen. Aber wer auch immer es probierte wir kamen einfach nicht zum Erfolg. So brachte das ganze Anrennen am Ende keine Punkte. Das war sehr ärgerlich und unsere Chancenverwertung sollte wieder besser werden.

 

 

 

 

 

Aufstellung:

 

Niklas Schmidt, Stefan Schulz, Jan Uwe Audri, Martin Mayer, Nico Schulz, Aljoscha Heringer,(Julian Mildenberger) Dennis Schmitt, Peter Mannweiler, Cedric Nikodemus, Lars Pleines, Adrian Alt(Jonas Schmidt)

 

 

 

 

Tore:

1:0 Yilmaz Koray

 

 

 

 2. Mannschaft

 

 

 

 

Spvgg Teufelsfels-SG R-N/M 1:1(1:1)

 

Einen nicht zu erwartenden Punkt ergatterte die Zweite gegen den hohen Favoriten. Zwar waren die Gastgeber fast permanent in Ballbesitz, unsere Jungs stemmten sich aber mit allem was in ihrer macht stand dagegen.Bereits nach wenigen Minuten griff der erste Konter, den Julian Mildenberger zur Führung verwertete. Und diese Konter waren auch immer wieder gefährlich, jedoch oft zu schlampig zu Ende gespielt. Unsere Abwehr um Kapitän Paddy hatte ordentlich Arbeit zu

verrichten, tat dies aber in den allermeisten Fällen sehr souverän. Was dann durchkam konnte Aushilfskeeper Sascha entschärfen. Lediglich kurz vor der Pause konnte Teufelsfels nach einem Schuss aus der Drehung ein mal jubeln. In der Zweiten Halbzeit ging die Abwehrschlacht weiter. Aber wir hatte eine Riesengelegenheit. Jonas Schmidt hatte den Ball schon auf der Linie liegen, brachte ihn aber leider nicht unter. So mussten wir die ,nach einer Gelb-Roten Karte die letzten Minuten ,plus die ewig lange Nachspielzeit zittern . Aber unser Bollwerk hielt dicht und die Jungs verdienten sich den Punkt.

 

 

 

Aufstellung : 

 

Sascha Becker, Patrick Cazales,Michael Schneider,Tobias Nickweiler, Moritz Mayer, Julian Mildenberger,Uwe Pleines, Felix Alt, Christopher Bunn, Jonas Schmidt, Markus Bierbrauer,Martin Heidrich


Tore:



0:1 Julian Mildenberger

1:1 Kevin Schneider